Kulturelle Veranstaltungen

Tanzvorführung - Japanischer Tanz von Fujima Rankō

Japanischer Tanz von Fujima Rankō

Fr 14.7., Beginn: 19 Uhr
„Yamagaeri“ und „Miyakodori“
EKŌ–Saal | Eintritt frei!

Im japanischen Tanz werden im allgemeinen Kostüme, Perücken und geschminkte Masken wie im Kabuki-Theater verwendet. Aber es gibt noch eine andere Aufführungspraxis: den Su’odori, wörtlich: den „schlichten Tanz“. In dieser besonderen, vom Kabuki zu unterscheidenden Ausdrucksform des japanischen Tanzes wird auf jede Kostümierung verzichtet, die einen bestimmten Rollencharakter ausdrückt. Die Männer treten im einfachen hakama auf, die Frauen sind zwar geschminkt und tragen eine Perücke, aber ihre Bekleidung ist allgemein formell und ebenfalls ohne Rollenbezug. Die Kulisse ist ungeschmückt, die einzige Bühnenausstattung sind Wandschirme (byōbu). – An diesem Abend sollen beide Stile mit Erläuterung demonstriert werden: „Yamagaeri“ („Rückkehr in die Berge“) ist ein klassischer Kabuki-Tanz mit Kostüm und Perücke, während „Miyakodori“ („Der Austernfischer“) als Su‘odori arrangiert wurde.

Kulturelle Veranstaltungen/Ausstellungen/Konzerte/Filme

Weitere Veranstaltungen