Kulturelle Veranstaltungen

Zwischen Düsseldorf und Tōkyō – 3x + 1 Position

ausstellungen shibuyaausstellungen shibuya2

Fotos: (l) Kazuyoshi Shibuya, „Die Brandung“ (潮騒), Tusche auf Japanpapier,45 x 96 cm, 2016;
(r) Eckhard Kremers, „Portrait P.B.“, Tiefdruck, Vernis mou, Aquatinta, Kaltnadel, auf 250g Zerkall-Bütten, Platte 30 x 30 cm, 2010

Do 4.5. – So 28.5.
Saal und Foyer des Kyōsei-kan
Eintritt frei!
Arbeiten von Kazuyoshi Shibuya, Masanobu Mitsuyasu, Yoshiaki Mokutani und Eckhard Kremers

Eröffnung: Do 4.5., 18 Uhr, Einführung: Prof. Eckhard Kremers

In dieser Ausstellung mit drei japanischen Künstlern und einem deutschen werden vier unterschiedliche Positionen der zeitgenössischen Druckgrafik vorgestellt.

Während die Positionen von Prof. Kazuyoshi Shibuya und Masanobu Mitsuyasu einer japanischen Ausprägung eines abstrakten Expressionismus zugeordnet werden können, entspricht die künstlerische Position von Yoshiaki Mokutani einem abstrakten Naturalismus, während die Arbeiten von Eckhard Kremers einem abstrahierten Realismus nah sind. Die verbindenden Elemente der vier sind vielfältig. Zum Einen ist da das ehemalige Lehrer-Schüler-Verhältnis. Mitsuyasu und Mokutani haben bei Prof. Shibuya an der Meisei Daigaku in Ome studiert. Nach seinem Kunststudium in Ome hat Mitsuyasu bei Prof. Kremers am Institut für Bildende Kunst der Philipps-Universität Marburg, wo er heute Leiter der druckgrafischen Werkstätten ist, und anschließend an der der Bildenden Künste Stuttgart studiert. Prof.

Kremers studierte von 1978 bis 1980 am Institut für Ästhetik der Tōkyō Geijutsu Daigaku. Die Beziehungen zu Japan und Deutschland sind also vielfältig, zumal Prof. Shibuya auch einen einjährigen künstlerischen Forschungsaufenthalt an der Philipps-Universität Marburg absolviert hat und auch schon, wie Mitsuyasu und Kremers, im EKŌ-Haus in Düsseldorf ausgestellt hatte. – Längst haben sich die Lehrer- und Schülerverhältnisse aufgelöst, und so sind in dieser Ausstellung vier eigene künstlerische Ansätze, Strukturen und ästhetische Prozesse zu beobachten.

Kulturelle Veranstaltungen/Ausstellungen/Konzerte/Filme

Weitere Veranstaltungen