Kulturelle Veranstaltungen

Das Juwelenkästchen der Halbinsel Hirota

ausstellungen hirota

Fotografien von Mikio Ohmi, zusammengestellt von Tomoko Okada

Di 7.3.-So 9.4.
FoyerEintritt frei
Eröffnung: Di 7.3., 18 Uhr, Einführung: Takashi Sakato

Mikio Ohmi ist Mediziner und betreibt seit etwa zehn Jahren die einzige Arztpraxis auf der Halbinsel Hirota. Nach seinem Abschluss an der medizinischen Fakultät der Tōhoku-Universität 1973 war er in erster Linie auf seinem Fachgebiet, der Herz und Gefäßchirurgie, tätig, bevor er im Alter von 58 Jahren das Erbe seines Großvater antrat und in diesem Gebiet, dessen Bevölkerung bei unzureichender medizinischer Versorgung schrumpft, die Aufgabe der medizinischen Grundversorgung übernahm. – Ohmi zu seiner Ausstellung: „Am 11.3.2011 wurde durch den großen Tsunami auch die Halbinsel Hirota in Teilen zerstört. Das Erdniveau rutschte ein bis zwei Meter ab, wodurch etwa ein schönes Badehaus komplett im Meeresboden versank. Aber mich berührten weniger die von Schaden verschont gebliebenen Kulturdenkmäler als vielmehr der Steilhang der Küste, die Felsen am Strand ebenso wie die Kieselsteine, denen ich zuvor kaum Beachtung geschenkt hatte. Sie funkelten in einer Weise, als sei ihnen eine besondere Art von Schönheit eingeflößt worden. In der Fotoausstellung liegt der Fokus der Aufnahmen auf Felsen und Kieselsteinen, die an einem kleinen Strand der Halbinsel Hirota von nicht mehr als 100 Meter Länge herumlagen und dem Treiben der Wellen folgten. Die Aufnahmen wurden mit einer Digitalkamera gemacht und am PC bearbeitet.“

Kulturelle Veranstaltungen/Ausstellungen/Konzerte/Filme

Weitere Veranstaltungen