Seminar der EKŌ-Gemeinschaft der Europäischen Shin-Buddhisten

hoonko 1

Fr–So 1.–3.12., Beginn: Fr 1.12., 14 Uhr
Seminarraum
Prof. emer. Toshikazu Arai (Sōai University, Ōsaka)

“Good and Evil”

“Good and evil” is an unending theme in the study of Shin Buddhism. Shinran is quoted in the Tannishō (Epilogue) as saying, “I do not know whatsoever what is meant by the two words, good and evil.” By this he meant that it is beyond the capacity of ordinary unenlightened persons to know good and evil; it requires the Buddha’s wisdom to know them thoroughly. Good and evil are only relative in this fleeting world.

– 1. Traditional and “popular” belief in falling into hell and birth in the “Land of Bliss” as retribution for evil conduct and reward for good conduct.

– 2. Karma and Dharma: as long as we live in the world dominated by the law of karma, we cannot hope to attain emancipation from birth-and-death. The Dharma in the form of Amida’s Primal Vow turns karmic evil into good and leads us to birth in the Pure Land.

– 3. We will also talk about “shame and self-reproach” (zangi 慚愧) and “repentance” (sange 懺悔) as the moment of evil turning into good.

Der Eintritt für die Vorträge ist frei. Wer auch an den gemeinsamen Essen teilnehmen möchte, wird gebeten, eine Tagespauschale zu entrichten (Abend 1.12. für Buffet: 15 €, Mittag 2.12. für O-bento: 8 €)

Weitere Information: 0211-577 918-224 (Deutsch, Englisch) , 0211-577 918 213 (Japanisch)

Shin-buddhistische Feiern 法要・勤行

Abendandacht am Hausaltar お内仏での読経

Jeden Do außer in der geschlossenen Zeit
Beginn: 18 Uhr, Priesterwohnung

Die Abendandacht findet vor dem Hausaltar in der Priesterwohnung statt. Nach einer Rezitation des Amida-Sutras ist noch Zeit, bei einer Tasse Tee miteinander zu sprechen. Diese Zusammenkunft soll einen Einblick in den privaten täglichen Dienst eines Shin–buddhistischen Priesters oder Laienanhängers geben. Wie bei allen buddhistischen Veranstaltungen sind auch Nicht–(Shin–)Buddhisten herzlich willkommen. 

Morgenandacht 月例勤行

Morgenandacht 月例勤行

So 9.7., 10.9., 8.10., 12.11., 10.12.,
Beginn: 10 Uhr, EKŌ–Tempel
Öffentliche Morgenandacht mit einer Rezitation des Shōshinge von Shinran. 

Bon–Fest 盂蘭盆会

Sa 12.8., Beginn 14 Uhr (Dauer etwa 1 Stunde), EKŌ–Tempel
Vorfahren–Gedenkfest. Ullambana–Fest.

Pāramitā–Fest 秋季彼岸会

Sa 23.9., Beginn 14 Uhr (Dauer etwa 1 Stunde)
Gedenken an die pāramitā, „Vollendung”, zum Herbstanfang
Im Anschluss: Einführungsvortrag von Rev. Marc Nottelmann–Feil. – Siehe „Shin–buddhistische Einführungen“.

Hōonkō–Fest 報恩講

Sa 2.12., Beginn 14 Uhr (Dauer etwa 1 Stunde), EKŌ–Tempel
Fest zum dankbaren Gedenken an Shinran.

Joya–no kane 除夜会

So 31.12., Beginn: 21.30 Uhr
Silvester–Feier. Mit Rezitation und 108 Glockenschlägen, die von den Teilnehmern ausgeführt werden. – Der Tempel hat nur begrenzte Aufnahmekapazität! Es besteht kein An-spruch auf Einlass!
Während der Silvester–Feier wird im Foyer die Ausstellung „Das Paradies der Kinder“ gezeigt. – Siehe unter „Ausstellungen“!

Gantan-e 元旦会

Mo 1.1.2018, Beginn: 10 Uhr
Neujahrs–Rezitation.

Shin-buddhistische Einführungen 真宗講座

foto rokkakudo

Foto: Rokkakudō in Kyōto (© Hermann-Josef Röllicke)

"Sangan tennyū 三願転入 – drei Gelübde, drei Sūtren, drei Phasen der spirituellen Entwicklung"

Sa 23.9., 15 Uhr (nach der Pāramitā-Zeremonie)
Seminarraum
Rev. Marc Nottelmann–Feil

Shinran Shōnin (1173–1263) suchte stets nach Wegen, seine Gedanken allgemeinverständlich darzustellen. Noch als 85-jähriger verfasste er eine japanische Schrift mit dem Titel „Die Formen der Hingeburt nach den Drei Reines-Land-Sūtren, [dargestellt anhand von] geordneten Text[auszügen]“ [„Jōdo sangyō ōjō monrui“]. Nach Shinran hat Buddha Amida, wie schon im ersten Vortrag erklärt wurde, den spirituellen Werdegang des Menschen in seinen 48 Gelübden vorgezeichnet. Die Reines-Land-Sūtren drücken jeweils den Geist eines bestimmten Gelübdes aus und entsprechen einem bestimmten spirituellen Reifegrad. Welche Auswirkung haben diese „Reifegrade“ aber auf die Art der Hingeburt? Der Vortrag soll einen einfachen Überblick über die Shin-buddhistische „Erlösungslehre“ bieten. – Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Lektüre des Tannisho

shiran

Fr 23.6, 22.9, 20.10, 24.11.
14.30 bis 17 Uhr
Seminarraum
In japanischer Sprache

Prof. Takao Aoyama, Rev. Hironobu Shoju

Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich
Nur Teilnahme an der Schreibmediation (Shakyō) von 14.30 bis 15 Uhr ist auch möglich.
Nicht japanische Muttersprachler sind auch willkommen!

Zazen 座禅 – Wochenende (Rinzai–Zen–Schule)

Zazen–Wochenende (Rinzai–Zen–Schule)

Fr–So, 8.–10.12.
Leitung: Senshō Kishida (Chōraku-ji)
Gebühr: 80,00 €

Vorbesprechung: Fr 18 Uhr
Fr 18–20 Uhr, Sa 9–20 Uhr, So 9–18 Uhr

Der Zen–Buddhismus hat im Gang seiner Geschichte eine beträchtliche Wirkung auf das japanische Denken und die japanische Geisteshaltung ausgeübt. Dieser Kurs unter der Leitung japanischer Rinzai–Mönche, den wir schon seit vielen Jahren nach japanischer Praxis durchführen, hat inzwischen nicht mehr nur Anfänger, sondern auch schon weiter Fortgeschrittene hervorgebracht. Nach wie vor sind jederzeit Anfänger ohne Vorkenntnisse willkommen.

Zazen
Zazen–Wochenende (Rinzai–Zen–Schule) 2014

Buddhistische Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen